Dienstag, 25. August 2015

Nusszopf auf dem Zauberstein von Pampered Chef®

Ich züchte mir gerade einen Lievito Madre. 

Die "italienische Mutterhefe" soll für unglaublichen Ofentrieb sorgen und dabei nicht so penetrant nach Sauerteig schmecken. Diesen Geschmack mag ich ja im Brot - aber definitiv nicht in der Pizza oder in süßem Gebäck. 

Außerdem hab ich noch ein anderes "Projekt" im Kopf, wofür ich auch neutrales Triebmittel brauche. Mit herkömmlicher Hefe bin ich da aber auch nicht so richtig zufrieden - also muss nun ein Lievito Madre her.

Bei den einzelnen Ansätzen bleibt immer etwas Ansatz-Teig über. Wegschmeißen ist ja viel zu schade - also verbacke ich diese Überbleibsel. 

Der erste Teil kam mit in den Pizzateig, der zweite sollte nun in einen Nusszopf wandern. 


Saftiger Nusszopf

Hier das Originalrezept


Hefeteig

100 g Milch
1 Würfel Hefe (42g)
50 g brauner Zucker
500 g Mehl
3 Eigelb
1 TL Salz
100 g Eierlikör (selbstgemacht am besten)
          ---- wenn Kinder mitessen dann durch Vanillesoße ersetzen ---
100 g Sahne
2 EL neutrales Öl


Nussfüllung

150 g Nüsse gemahlen (ich hatte Haselnüsse und Mandeln gemischt)
100 g Zucker
6 Esslöffel Sahne
1 Pck. Vanillezucker 
200 g Marzipanrohmasse


Zuckerguß

200-250 g Puderzucker 
heißes Wasser etwas Rum (oder Rumaroma)



Zubereitung

Die Milch, Hefe und Zucker etwas erwärmen. Mehl, Salz, Eigelb, Sahne, Eierlikör und Öl zugeben und zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Evtl. noch etwas Mehl zugeben falls der Teig zu sehr kleben sollte.

Dann den Teig in eine große Schüssel geben und ca 30. Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit Marzipan klein schneiden und mit 2 EL Rum oder Sahne mit dem Handrührgerät cremig rühren. Die gemahlenen Nüsse, Zucker, Sahne und Vanillezucker dazugeben und zu einer cremigen Masse verrühren. 

Den Hefeteig auf der Backunterlage ausrollen und mit der Nuss-Marzipan-Füllung bestreichen. 
Von der längeren Seite her einrollen, die Teigrolle der Länge nach mit dem Isi durchschneiden und dann mit der Füllung nach oben übereinander schlagen (zu einem Zopf drehen).



Zopf auf den Zauberstein von Pampered Chef® legen und bei 175°C ca. 50 Minuten backen.


Leider hab ich vom fertigen Zopf kein Bild mehr ... .der war zu gut und zu schnell weg :-) Aber man sieht - der geht gewaltig auf ....

Wem der Zopf noch nicht süß genug ist der kann ihn noch mit einem Zuckerguss bestreichen. 


Variante:

Diesmal hab ich aus dem Teig Nuss-Schnecken gemacht. Dazu den Hefeteig mit Füllung genauso vorbereiten wie für den Zopf bis dahin, wo er aufgerollt wird. Dann die Heferolle mit dem Isi in Scheiben schneiden (ca. 2 cm) und in eine Ofenhexe legen. (Das hier ist die rechteckige Ofenhexe - man könnte es auch auch auf die mittlere und die kleine verteilen. Die passen auch wunderbar nebeneinander in den Ofen)
Dann wie gehabt in den vorgeheizten Ofen schieben (175°C Ober-/Unterhitze - Rost so weit nach unten wie möglich)


Und schon hat man leckere kleine Häppchen für Gäste (oder für kleine Naschkatzen wie mich)!



Gutes Gelingen!

Printfriendly